Reiten bei heißen Temperaturen

Der Frühling brachte dieses Jahr schon einige sehr schöne Tage. Demnächst beginnt der Sommer und alle sehnen sich warme Temparaturen und viel Sonne herbei. Auch das Reiten macht bei schönem Wetter viel mehr Spaß. Doch vorsicht, wenn es zu heißt ist, kann das Pferd unter der Hitze leiden. Folgendes sollte deshalb unbedingt beachtet werden.

  • Man sollte nicht in der prallen Mittagshitze ausreiten. Ausritte in den frühen Vormittagsstunden oder in der Abendsonne sind für Reiter und Pferd weniger anstrengend.
  • Beim Ausreiten sollte man für ausreichend Pausen sorgen und ruhig mal einen „Gang“ zurückschalten.
  • Gerade im Sommer ist es besonders wichtig, dass die Pferde ausreichend Wasser vorfinden. Auch im Stall sollte man deshalb regelmäßig prüfen, ob genügend Wasser vorhanden ist.
  • Bei starker Sonneneinstrahlung sollte man sicherstellen, dass das Pferd einen Schattenplatz vorfinden kann. Direkte starke Sonneneinstrahlung kann den Tieren zu schaffen machen. Pferde können auch einen Sonnenbrand bekommen!
  • Nach dem Ausreiten sollte man das Pferd am besten mit Wasser abwaschen. Das ist erstens hygienisch und zweitens kühlt es die Tiere.
Reiten bei heißen Temperaturen. Foto: Verena N. / pixelio

Reiten bei heißen Temperaturen. Foto: Verena N. / pixelio

Falls das Pferd bei starker Hitze den Anschein von Kreislaufproblemen macht oder sogar nicht mehr aufstehen sollte, soll unbedingt der Tierarzt gerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.